RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#46 von Snupy , 28.10.2018 07:43

Diese Gedanken sind nur in deinem Kopf niemand schaut dumm trage was dir gefällt und sei du selbst alles andere ist doch egal Lebe dein Leben du hast nur eines

Snupy  
Snupy
Beiträge: 92
Registriert am: 08.07.2018


RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#47 von Jumpiger , 28.10.2018 07:58

Zitat von Snupy im Beitrag #46
Diese Gedanken sind nur in deinem Kopf niemand schaut dumm trage was dir gefällt und sei du selbst alles andere ist doch egal Lebe dein Leben du hast nur eines


Genau das sehe ich auch so, deshalb ziehe ich an nach was ich Lust habe🤣
Habe früher lang genug auf Latzhosen, die ich so cool finde verzichtet, nur weil ich dachte, was denken die anderen.


Im Overall ist man immer gut angezogen

 
Jumpiger
Beiträge: 335
Punkte: 31
Registriert am: 16.11.2016


RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#48 von Its Me , 29.10.2018 16:00

Es scheint, dass da eine gewisse Parallele zwischen Latzhosen- und Overallfans existiert, oder? 'Früher' habe ich auch Latzjeans und so getragen. War irgendwie auch cool. Bin aber drüber weggekommen, als Lee aufhörte, die mit dem hohen Rücken zu machen: Ab da rutschten dauernd die Träger runter, und der Komforteffekt war dahin.

Inzwischen scheint es solche wieder zu geben, wenngleich die eher modischen Exemplare konsequent darauf verzichten und oft sehr schlank geschnitten sind, mit eher niedrigem Bund. Die sehen auch für mich nicht bequem aus und müssen wohl z.T. mit Gürtel getragen werden. Ich finde, dass man weder bei Latzhosen, noch hei Overalls zwingend einen Gürtel brauchen sollte. Damit bin ich offenbar nicht alleine: Ein Kollege benutzt aus Gründen der Bequemlichkeit z.B. lieber Hosenträger, bei jeder Art von Hose.

Vielleicht muss ich gelegentlich auch mal wieder eine Latzhose probieren. Vor langer Zeit hatte ich mal eine, die zwar wohl nie wirklich im Trend war, aber saubequem: Die war aus Breitcord, und im Rücken auch einigermaßen hoch geschnitten. Habe ich seit dem nie wieder gesehen, sowas.


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.475
Registriert am: 01.09.2018


RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#49 von Uwe = Uwe , 29.10.2018 19:35

Latzhosen und Overalls habe die Gemeinsamkeit, dass die diversen, auch mit Gürtel kaum in den Griff zu bekommenden Sitz-Probleme ganz einfach obsolet werden. Nur in extremen Ausnahmefällen rutsscht das Hemd aus der Hosen. Der zweite zumeist gemeinsame Vorteil sind die zumeist zahlreich vorhandenen diversen Taschen.
Ein bisschen mehr an Tragegefühl bieten Latzhosen, Overalls noch mehr davon.

LG, Uwe (heute wieder im erstaunlich bequemen Liquor'n'Poker-Overall)

Uwe = Uwe  
Uwe = Uwe
Beiträge: 856
Punkte: 637
Registriert am: 22.01.2008


RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#50 von balapolar1 , 04.12.2018 09:24

Gestern wieder im Musikverein - ich im schwarzen Puppy Hug Fleece Jumpsuit dahin, da die Temperatur im Probenraum nicht üppig sein sollte, was sich dann auch als richtig herausstellte. Das Teil trägt sich ja super - leicht und kuschlig warm und passte perfekt zur Temperatursituation. Es kam sofort zu einem Overall-Plausch mit meiner Pultnachbarin.

 
balapolar1
Beiträge: 84
Punkte: 28
Registriert am: 04.02.2016

zuletzt bearbeitet 04.12.2018 | Top

RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#51 von Its Me , 04.12.2018 14:42

Ein Flausch-Plausch. Auch nicht schkecht ... ;0)

Bei dem Flauschoverall wäre ich kürzlich auch beinahe schwach geworden, aber ich habe jetzt schon so viele, dass ich es gar nicht schaffe, die alle regelmäßig mal anzuziehen, und der ist ja auch nicht ganz billig. Wird immer schwerer, das zu rechtfertigen.

Aber im Flauschi ausgehen, das hat natürlich was! :0)


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.475
Registriert am: 01.09.2018


RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#52 von balapolar1 , 05.12.2018 14:35

Der schwarze Puppy Hug Fleece Jumpsuit ist ja eher unauffällig weil eben komplett schwarz und keine riesigen Anfasser an den Reißverschlüssen (den unten kann man ja auch abmachen) nur das kleine weiße Logo prangt und wem das schon mal begegnet ist wird vieleicht neugierig.

 
balapolar1
Beiträge: 84
Punkte: 28
Registriert am: 04.02.2016


RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#53 von Its Me , 10.12.2018 13:04

Die dunklen Farben sind ohnehin leichter anwendbar bei Overalls. Ich meine, es gibt Farben, die fallen schon auf, ohne dass sie auf einem Overall sind: Wenn beides zusammenkommt, muss man sich schon fragen, was der Träger erreichen will ...


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.475
Registriert am: 01.09.2018


RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#54 von hosenlatzy , 11.12.2018 07:49

Hi Its Me, Was will man schon im Overall/Onesie erreichen ? Genau das, was ich auch sonst vor habe! Ich trage seit 9 Jahren fast ausschließlich Jumpsuits, weil ich mich darin wohl fühle, es ist ein ganz leichtes Kleidungstück, die trozdem immer schön warm hält, an habe. Es giebt einen das Gefühl von Ungezwungenheit! Kleidung und Verkleidung sind doch das gleiche! Mit einem Overall kann man sich etwas von dem Uniformzwang (Jeans mit Pullover) etwas absetzen. Ich finde auch einen Jumpsuit in der Regel optisch netter, als so manchen Joggingauzug! Auch habe ich mit meiner Onesie Sammlung auch schon deutlich Heizungskosten senken können. Gerade in der kalten Jahreszeit bevorziehe ich die Kuschelvlies- Onesies besonders! da habe ich schon einige aus England, die ganz nach meinen Vorstellungen angefertigt werden! So hat man auch absolute Einzelstücke!
Wir sind doch alle Individualisten, Oder?" Und warum müssen wir das hinter Uniformen verbergen?

 
hosenlatzy
Beiträge: 405
Punkte: 374
Registriert am: 30.12.2009


RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#55 von Its Me , 12.12.2018 17:59

Dass die meisten Jogginganzüge ganz gruslig aussehen, bezweifle ich bestimmt nicht. ;0)

Ich glaube aber, dass sehr viele Leute heute Klamotten mehr aus modischen Überlegungen tragen, oder um Gruppenzugehörigkeit zu demonstrieren, nicht so sehr, weil sie sich wirklich wohl darin fühlen, und manche auch als Statement. Man würde sonst mehr bequeme Klamotten sehen. Darum schätzen wir bei anderen auch immer ab, warum jemand wohl bestimmte Klamotten trägt. Wenn einem jetzt jemand in einem quietschfarbenen Jumpsuit begegnet, dann hat der doch noch was anders auf dem Herzen, als nur dass er Jumpsuits mag, oder? Da muss ich doch eine Botschaft vermuten ...


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.475
Registriert am: 01.09.2018

zuletzt bearbeitet 12.12.2018 | Top

RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#56 von Uwe = Uwe , 12.12.2018 18:08

Manchmal trage ich auch einen Overall, wenn es eher nicht so bequem ist, also wenn es mittags deutlich zu warm wird. Da ist die Flexiblität eingeschränkt, und ich leide gewissermaßen für die »Schönheit«. Heute habe ich mich wieder in den stretchigen Overall von Liquor 'n' Poker, weil er die großartige Funktionalität hat, jede Bewegung mitzumachen und dabei das Hemd nicht ständig aus der Hose rutscht (bzw. einfach so drüberhängt was auch nicht ssoooo toll ausschaut). So ist es bei mir halbe-halbe, aber durchaus von der Funktionalität bestimmt. Aber ich würde mich nie trauen, mit einem Jogginganzug oder ähnlichem Nur-Bequem-Kleidungsstück Einkäufe zu erledigen, die über den morgendlichen Kurzbesuch beim Bäcker hinausgehen. Mit es eben nicht egal, was ich anziehe. Zu sehr auffallen will ich nicht, aber einen eigenen, etwas rauhen Stil will ich schon pflegen.

Herzliche Grüße, Uwe

Uwe = Uwe  
Uwe = Uwe
Beiträge: 856
Punkte: 637
Registriert am: 22.01.2008

zuletzt bearbeitet 12.12.2018 | Top

RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#57 von hosenlatzy , 12.12.2018 18:38

Und welche Botschaft? Es interessiert mich zu tiefst! Ich trage auffällige und weniger auffällige Onesies - aber das ist dann bestimmt mehr in der Sicht der Anderen! Wenn ich einen gelben , oder roten Onesie trage ist das weil mir gerade danach ist so zu sein! Ganz ohne Botschaft!
Gruß
Hosenlatzy

 
hosenlatzy
Beiträge: 405
Punkte: 374
Registriert am: 30.12.2009


RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#58 von hosenlatzy , 12.12.2018 18:49

Hi, meine Onsies sind bequem und haben auch die Möglichkeit drinnen und Draußen gut auszugleichen! Ich habe sie ja in allen Susfuhrungen von kurz und dünn bis kuschelig und warm! So habe ich Sommer wie Winter immer nur einen Body drunter, den Rest Regel ich mit der Kapuze und dem Reißverschluss ! Was Andere von mir denken ist mir Wurst! Kleidung ist etwas für mich, da muss ich auf Andere keine Rücksicht nehmen! Eine Begeiszerung liegt in der Leichtigkeit der Kleidung und das Gefühl angezogen nackig zu sein ! Frei! Nichts was einengt oder drückt oder spannt!
Gruß
Hosenlatzy

 
hosenlatzy
Beiträge: 405
Punkte: 374
Registriert am: 30.12.2009


RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#59 von Its Me , 13.12.2018 14:28

Mir ist es nicht so ganz Wurst, was andere von mir denken. Genau genommen, beruht mein Lebensunterhalt zu einem relevanten Teil darauf, dass mir unsere Kunden ein gewisses Vertrauen entgegenbringen. Natürlich versuche ich, das auf Können aufzubauen, nicht auf dem Dresscode, aber ich will das Erreichte nicht dadurch kaputtmachen, dass ich alle vor den Kopf stoße.
Also geht ein Overall als kleiner Spleen oder modische Variante durch, wenn er eben nur das ist: Ein Overall. Wenn er nun neongrün wäre, oder mit Spitzen besetzt, dann wäre er eben nicht nur ein Overall, genau so wie auch ein mit Spitzen besetzter Pullover eben nicht nur ein Pullover wäre, zumindest bei einem Mann. Dass die Leute dann dahinter eine Aussage vermuten, und wenn sie keine finden, eben eine hineininterpretieren, über die der Träger dann keine Kontrolle mehr hat, ist nicht überraschend.
Ich will damit sagen: Auch wenn es keine tiefere Bedutung für den Träger hat, kann es eben doch für die Umgebung eine haben, und welche das ist, wird bei Informationsmangel leider durch die bereits vorhandenen Vorurteile ersetzt, welche damit wiederum verstärkt werden.


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.475
Registriert am: 01.09.2018


RE: Overalls in der öffentlichkeit für Männer

#60 von hosenlatzy , 13.12.2018 22:36

Es ist natürlich etwas anderes wenn ich im Kundenkontakt stehe! Da muss ich ander auftreten als Privat! Ich bin Heute 70 j. Somit kann ich es mir leisten ohne solche Rücksicht! Trozdem weiß ich immer noch nicht was für einBoschaft ich aussende? Ixch tue es für mich und nach meiner Laune! Ob mich da einer an- oder auslacht ist mir egal! Aber man hat dem jenigen ein Lachen über das Gesicht geschadffen Das ist doch positiv!

 
hosenlatzy
Beiträge: 405
Punkte: 374
Registriert am: 30.12.2009


   

Blogs, Artikel und Websites zum Thema
90er Jahr Overall

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz