RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#61 von Paul* , 03.07.2009 03:34

Hi Overallfans,

nun habe ich mich auch mal angemeldet, nachdem ich als Gast ja schon Beiträge verfasst habe. Leider ist durch Umstellungen auf meinem Server mein Bild verschwunden, daher hier noch einmal neu:




Vielleicht kann ja der Admin meinen alten Beitrag und eine Antwort darauf, wo dieses Bild angezeigt wurde, entsprechend korrigieren.

Leider ist es ja zur Zeit zu warm für einen Lederoverall.

Paul

[ Editiert von Administrator uwe1502 am 06.07.09 19:16 ]

 
Paul*
Beiträge: 27
Punkte: 27
Registriert am: 03.07.2009


RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#62 von Kansas , 03.07.2009 18:21

Zitat
weiss ich nicht,ob sich eine Registrierung "lohnt";werde einmal darüber


Eine Registration lohnt sich auf jeden Fall, du hast ja dabei nichts zu verlieren.


Overall das beste Kleidungsstück, das es gibt. Auch zum schlafen gibt es nichts besseres. :O

 
Kansas
Beiträge: 953
Punkte: 902
Registriert am: 27.01.2008


RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#63 von Snoopy ( gelöscht ) , 04.07.2009 08:30

Hallo Mona laß doch mal von dir Hören

Snoopy

RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#64 von P.B. ( gelöscht ) , 07.07.2009 09:51

Lederoverall in der Öfffentlichkeit?

Ich meine, es kommt auch darauf an, wieviel Mut du dazu hast. Ich bin mal im Lederoverall in Warnemünde spazieren gegangen als ich an der Oststee zur Kur war. Die Leute haben es registriert, nur als mich dann Andere aus der Kurklinik gesehen haben, da war ich Gesprächsthema Nr. 1 und die Frauen haben abwertend über mich getratscht. Ich gehe auch ab und zu total in Leder (Kleinstadt) einkaufen, achte aber peinlichst darauf, dass mich kein Bekannter oder Arbeitskollege sieht. Es gibt einen Kick, aber wie ist es, ist der Ruf erst ruiniert.....

P.B.

RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#65 von Paul* , 07.07.2009 14:00

Zitat
Gepostet von P.B.
Lederoverall in der Öfffentlichkeit?

Ich meine, es kommt auch darauf an, wieviel Mut du dazu hast. Ich bin mal im Lederoverall in Warnemünde spazieren gegangen als ich an der Oststee zur Kur war. Die Leute haben es registriert, nur als mich dann Andere aus der Kurklinik gesehen haben, da war ich Gesprächsthema Nr. 1 und die Frauen haben abwertend über mich getratscht. Ich gehe auch ab und zu total in Leder (Kleinstadt) einkaufen, achte aber peinlichst darauf, dass mich kein Bekannter oder Arbeitskollege sieht. Es gibt einen Kick, aber wie ist es, ist der Ruf erst ruiniert.....



Sei doch froh, daß DU und nicht irgendwelche unbedeutende Möchtegernepromis das Gesprächsthema Nr. 1 dieser Menschen bist. Ich nehme an, daß teilweise auch der Neid Grund dafür ist, daß diese Leute sich daß Maul darüber zerreissen. Sie unterliegen bereits so stark dem Gruppenzwang, daß alles, was davon abweicht, als nicht normal empfunden wird.

Auch ich wohne in einer Kleinstadt und trage öfters einen Lederoverall, aber auch Lederjeans mit Lederhemd und/oder Lederjacke usw. in der Öffentlichkeit beim Einkauf, beim Kneipenbesuch usw. Ich bin bisher noch nie angequatscht worden. Wenn man damit selbstbewußt umgeht, ist das völlig problemlos. Dann fällt man höchstens auf, wenn man mal "normal" herumläuft, also ohne Overall, Lederklamotten usw.

An das Outfit eines jeden Menschen, mit dem man zu tun hat, gewöhnt man sich mit der Zeit. Es fällt dann nur auf, wenn derjenige sein Outfit grundlegend ändert. Ich finde es immer toll, wenn sich jemand nicht dem allgemeinen Modediktat unterwirft.

 
Paul*
Beiträge: 27
Punkte: 27
Registriert am: 03.07.2009


RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#66 von Kansas , 07.07.2009 17:47

Zitat
Dann fällt man höchstens auf, wenn man mal "normal" herumläuft, also ohne Overall, Lederklamotten usw.


Das geht mir unterdessen auch so. Die meisten kennen mich nur in den Arbeitsoveralls, aber wehe man hat mal was anderes an, dann kommt ein Spruch. Jeder soll doch das anziehen was ihm gefällt.
Mir gefallen z.B. Tätus überhaupt nicht, aber ich stelle niemmand blöd hin wen er ein solches hat.


Overall das beste Kleidungsstück, das es gibt. Auch zum schlafen gibt es nichts besseres. :O

 
Kansas
Beiträge: 953
Punkte: 902
Registriert am: 27.01.2008


RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#67 von A78 ( gelöscht ) , 13.07.2009 18:26

moinsen

ich habe mir vor einem halben Jahr in San Francisco einen Lederoverall gekauft. Der ist ein bißchen wie die Overalls aus den 80ern, aber eben auf modern geschnitten. Ganz weiches, dünnes Leder, dazu einen breiten Gürtel - den hab ich momentan ziemlich häufig bei der Arbeit an.

Bei meinen Kollegen und Kolleginnen kommt der oberspitzengut an

Ami

A78

RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#68 von uwe1502 , 14.07.2009 17:28

Hallo A78
Schön das du hier ins Forum gefunden hast.
Hast du auch ein Foto von diesen Overall??.:spiegel: Wenn Ja, stell mal eins im Forum vor.
Würde mich mal interessieren wie ein Leder Overall im 80er Jahre Stiel aus schaut.
Grüß Uwe1502


Es gibt kein praktischeres Kleidungsstück als einen Overall

 
uwe1502
Beiträge: 535
Punkte: 229
Registriert am: 08.03.2008


RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#69 von Gast ( gelöscht ) , 19.07.2009 16:23

Würde mich mal interessieren wie ein Leder Overall im 80er Jahre Stiel aus schaut.
Grüß Uwe1502


Hallo im Forum !


...Banktermin im Lederoverall ?!

Ich möchte einmal wieder etwas zum Thema Lederoverall im Alltag tragen beitragen,doch zuerst:Nun Uwe,ein Overall im
Stil der 80er Jahre sieht z.B. so aus wie meiner ohne Taschen,welchen ich hier im Forum per Bild (...mit Jacke)
eingestellt habe...
Der sogen.Vintage-Look ist gekennzeichnet durch extrem grosse Reißverschlüsse und Gürtel(...schnallen).Wenn
du "Pech" hast,kommt auch noch ein Hosenbein mit extrem viel Schlag dazu,welches ich z.B. bei einem Lederoverall
überhaupt nicht leiden kann.Muss der Träger für sich selbst entscheiden.Den idealen Anzug dürfte es selten geben
und so wird man immer Kompromisse eingehen müssen...

Passend zum Thema noch eine Frage an die OV-Gemeinde :Im Herbst habe ich
einen Banktermin;was meint Ihr;kann man zu so einem Anlass im Lederoverall erscheinen ?! (...von einem Bankangestellten
erwartet man ja im allgemeinen auch,dass er nicht mit kurzer Hose herumläuft und im T-Shirt;das sagt einem der Respekt
und der Anstand vor dem Kunden;dieser Respekt sollte natürlich auf Gegenseitigkeit beruhen...)
Bin einmal gespannt,was für eine Diskussion darüber ensteht. (Rauswerfen werden sie mich wohl nicht...
:meinung


Gruss,Gast

Gast

RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#70 von Miggu2 , 19.07.2009 18:00

@ Gast von heute 16:23

Zitat
Rauswerfen werden sie mich wohl nicht...


... besonders wenn sie Geld von dir erwarten, entweder als Anleger oder als fälliger Kreditschuldner ...

Ich gehe zu den Bankern in T-Shirt, lange Cargohose, Sneakers, Zipper-Hoodie und Dächlikappe, also ganz leger auf moderne Freizeit. Ich wurde noch immer mit Respekt behandelt. Denn auch da gilt: So wie man in den Wald ruft, so tönt's zurück.

[ Editiert von Miggu2 am 19.07.09 18:05 ]

Miggu2  
Miggu2
Beiträge: 156
Punkte: 156
Registriert am: 10.03.2008


RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#71 von Kansas , 19.07.2009 18:16

Zitat
(...von einem Bankangestellten
erwartet man ja im allgemeinen auch,dass er nicht mit kurzer Hose herumläuft und im T-Shirt;das sagt einem der Respekt
und der Anstand vor dem Kunden;dieser Respekt sollte natürlich auf Gegenseitigkeit beruhen...)


Nur ist da der kleine Unterschied, das du der Kunder bist und der Bänkler DIR was verkaufen will. Der Kunde ist König.


Overall das beste Kleidungsstück, das es gibt. Auch zum schlafen gibt es nichts besseres. :O

 
Kansas
Beiträge: 953
Punkte: 902
Registriert am: 27.01.2008


RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#72 von Gast ( gelöscht ) , 19.07.2009 20:46

Nur ist da der kleine Unterschied, das du der Kunde bist und der Bänkler DIR was verkaufen will. Der Kunde ist König.

Hallo Kansas !

...ich werde einmal darüber nachdenken,ob ich als König mir alles erlauben kann und werde,aber bis zum September ist ja noch reichlich Zeit;in der Bank werde ich dann im übrigen einen Termin mit einer Mitzwanzigerin haben...

Zu Deiner Frage:Einen Lederoverall gibt man im Extremfall in die chemische Reinigung.Das ist nicht billig...
Ich schwitze nie,daher habe ich einen Lederoverall auch noch nie weggegeben zum reinigen.Da eine Bekannte
aber auch so ein Teil besitzt,habe ich natürlich einmal angefragt,was im Bedarfsfall zu tun ist...

Gruss,Gast

Gast

RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#73 von Kansas , 19.07.2009 22:54

Zitat
Ich schwitze nie,daher habe ich einen Lederoverall auch noch nie weggegeben zum reinigen.


Dann könnte ich nie so ein Teil trage, ich schwitze sehr stark, auch im Winter. Ein T-Shirt würde da nichts nützen, das würde durchdrücken.


Overall das beste Kleidungsstück, das es gibt. Auch zum schlafen gibt es nichts besseres. :O

 
Kansas
Beiträge: 953
Punkte: 902
Registriert am: 27.01.2008


RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#74 von Paul* , 20.07.2009 00:45

Da gab es ja mehrere Fragen.


1. Reinigung, schwitzen usw.

Als geradezu ideal fände ich einen Lederoverall, aus dem man das Futter herausnehmen und waschen kann (Darf natürlich dann nicht einlaufen). Oder man zieht einen dünnen Overall darunter an, wie ich es oft mache.

Ich habe so etwas schon mal bei Lederhosen gesehen, die für berufliche Zwecke gedacht sind. Da kann man das Futter herausnehmen und auch ggf. ein Ersatzfutter zu bekommen.

Nappaleder selber solltet man eigendlich garnicht waschen. Regelmäßige Pflege durch leichtes Einfetten mit Lederfett reicht da meistens aus.

Es gibt auch Leder, welches entsprechend behandelt wurde, damit man es problemlos mit Spezialwaschmittel (Lederseife) waschen kann. Meistens wird Velourleder so behandelt, da man es ja nicht einfetten kann.

Sollten durch Schweiß sich Salze im Nappaleder abgesetzt haben und das Leder steif machen, einfach mit Lederfett einfetten, ein paar Stunden einwirken lassen und dann abwischen. ggf. noch von innen (der rauhen Seite) das Leder leicht abbürsten.

Ich habe ein Lederhemd aus den 80er Jahren, welches ich damals viel und gerne getragen hatte und was dann irgendwann mal durch das Schwitzen brettsteif geworden war. Ich habe es wie oben beschrieben behandelt und es war wieder wie neu...

Das man die gleiche Oberbekleidung (Anzüge, Sakkos etc.) nicht unbedingt jeden Tag trägt sondern nach dem Tragen 1-2 Tage auslüften lassen sollte, gilt auch ganz besonders bei Lederkleidung.

Bei richtiger Behandlung ist Lederbekleidung unverwüstlich, mein erster Fliegerlederoverall stammt aus den 70er Jahren und ist noch fast wie neu!


2. Banktermin usw. im Overall/Lederoverall.

Warum nicht, wenn man ein schönes Teil hat und dies selbstbewußt trägt. Es sollte schon rüberkommen, daß man dieses Outfit nicht trägt, weil man eben mal kurz von der Arbeit kommt und dies die Arbeitskleidung ist, sondern als einen eigenen Modestil, da man sich nicht unbedingt durch den Mainstream das Outfit diktieren läßt.

In den 80ern waren Overalls modern und gesellschaftsfähig. Und wenn heute z. B. eine Boyband in Overalls auf der Bühne herumhüpfen würde, dann ist dieses Outfit bei der entsprechenden Zielgruppe total angesagt und wird dann auch in die Regale für Erwachsene kommen.

Das natürlich Kleidung sauber und gepflegt sein muß, ist ja gerade bei wichtigen Terminen selbstverständlich. So rumzulaufen wie Inspector Columbo halte ich nicht für angebracht, obwohl dessen Outfit rein formell korrekt ist.




[ Editiert von Paul* am 20.07.09 0:46 ]

[ Editiert von Paul* am 20.07.09 0:47 ]

 
Paul*
Beiträge: 27
Punkte: 27
Registriert am: 03.07.2009


RE: Lederoverall im Alltag tragen ?!

#75 von Gast ( gelöscht ) , 22.07.2009 00:10

Hallo OV-Gemeinde !

...da gerade in punkto Lederoverall Sommerloch herrscht,einmal ein kleines Bild zum
Thema Lederoverall im Alltag:



Was haltet Ihr von dem Teil ? Leider wieder-wie so oft-keine Reißverschlüsse am Anzug,so dass Jacke tragen angesagt ist.Ich finde das
persönlich auch nicht toll,aber was willst du machen ? Es gibt auf dem Markt keinen Lederoverall mit Taschen.So einen schönen Anzug im
Flieger-Stil,das wäre etwas ! (...aber wo bekommen...? )
...anbei noch ein Beispiel in punkto Hose mit Schlag:
Für einen Damenoverall eigentlich optisch in Ordnung.Ich finde es-wie schon erwähnt-für Männer nicht modisch.

Gast

   

Lederjumpsuits: Hersteller und Maßschneider
Lederjumpsuit im Sommer

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz