RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless)

#136 von Its Me , 23.05.2020 16:14

Noch einmal zurück zu den gemeinsamen Nachteilen von Overalls und Latzhosen bei ärmellosen Jumpsuits, die Uwe=Uwe angesprochen hatte:

Ich sehe das ein wenig anders: Latzhosen sind in meinen Augen nicht wirklich "einteilig", weil man sie i.d.R. mit einem Hemd oder T-Shirt trägt. Bei sleeveless Overalls ist das anders, die kann man einfach so, alleine ohne was anderes tragen.
Ich habe einen ärmellosen, aber kurzbeinigen von Zara, der zwar zuerst gewöhnungsbedürftig war, aber letztlich sehr angenehm zu tragen, weil er exzellente Bewegungsfreiheit bietet. Im Sommer ein tolles Teil.

Nun kommt es allerdings darauf an, wie das mit der Ärmellosigkeit gemacht wurde. Einfach einen normalen Overall nehmen, und die Ärmel weglassen, oder raustrennen ergibt nicht unbedingt das beste Ergebnis. Fifiott hatte damit ja auch schon experimentiert, und wenn ich ihn richtig verstanden habe, hatte er z.T. auch noch zusätzliche Änderungen an den Armausschnitten gemacht, was im Nachhinein nicht immer einfach ist, wenn Material an der richtigen Stelle fehlt.

Der von mir oben verlinkte ärmellose ASOS scheint mir ein solcher Fall zu sein, wo ursprünglich Ärmel geplant, dann aber weggelassen wurden. Oft sind dann die Schultern zu weit, und unter den Armen die Ausschnite zu groß, mit Stoff-Überschuss in der Weite, weil man das _mit_ Ärmeln für die Bewegungsfreiheit brauchte - jetzt aber nicht mehr.
Ein als ärmellos konzipierter Overall hat also idealerweise im Oberteil einen anderen Schnitt, mit etwas schmaleren "Trägern", also dem Bereich zwischen Kragen und Schultern, und etwas höheren Achseln. Beides ist hier beim ASOS nicht realisiert.
Da könnte ich also auch einen beliebigen anderen Denim-Jumpsuit nehmen, und die Ärmel abnehmen.

Mich ärgert, das sie etwas im Grunde interessantes machen, aber dann so schlecht, dass der ganze Aufwand nicht lohnt. Hinterher heißt es dann wo möglich "Sleeveless Jumpsuits gehen in der Männermode nicht!" Dabei war es etwas anderes, das zum Misserfolg geführt hat. :0/

Man vergleiche das z.B. mit diesem Beispiel hier, das wesentlich besser gemacht ist (aber leider zu klein):




Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.426
Registriert am: 01.09.2018


RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless)

#137 von Uwe = Uwe , 24.05.2020 01:21

Lieber It's Me, ich finde Deine Ausführungen sehr überzeugend. Gerade bei ASOS würden sich manche Produkte besser verkaufen, wenn sie besser entworfen worden wären. Denn die Verarbeitung selbst erwies sich bei meinen Erfahrungen immer als ordentlich.

Uwe = Uwe  
Uwe = Uwe
Beiträge: 848
Punkte: 637
Registriert am: 22.01.2008

zuletzt bearbeitet 24.05.2020 | Top

RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless)

#138 von Its Me , 26.05.2020 12:02

Ja, Uwe=Uwe, das liegt vielleicht am Konzept von ASOS, bezüglich "Fast Fashion" immer schnell bei Trends ganz vorne dabei sein zu wollen, aber dann natürlich nicht die Zeit (und Geld) zu haben, um es mal richtig auszuarbeiten, bevor man es auf den Markt wirft.


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.426
Registriert am: 01.09.2018


RE: ASOS Jumpsuits (Kunstleder-Shorty)

#139 von Its Me , 27.05.2020 20:25

Tja, egal wie viel es sonst zu meckern gibt, eines muss man ASOS lassen:
Sie bleiben an der Overall-Sache eisern dran, manchmal auch mit durchaus ungewöhnlichen Teilen, die man andernorts so nicht findet.
Das muss man ihnen immerhin anrechnen. Andere haben da inzwischen kläglich aufgegeben.

Hin und wieder klickere ich gespeicherte Such-Bookmarks durch, und heute habe ich dabei z.B. wieder was neues entdeckt, nämlich das hier:


https://www.asos.com/de/asos-design/asos...ved+Items+Image

Nun ja, irgendwie ein wiedersprüchliches Teil, oder?
Kunstleder und Sommer vertragen sich vielleicht nicht sofort, aber andererseits ist es auch ein echt ausgefallenes Stück, und vielleicht geht das Material klimatisch in kurz sogar noch eher als in lang?

Egal, ich musste der Neugier leider nachgeben und habe das Ding einfach mal bestellt, und weil ohnehin schon ein Paket unterwegs sein würde, auch gleich noch den weiter oben im Thread schon kritisch diskutierten ärmellosen Denim-Jumpsuit dazu, einfach um es zu wissen. Die Chance auf Rücksendung war ohnehin schon sehr hoch, da kommt's dann auch nicht mehr drauf an, ob ein oder zwei Stücke drin sind. Bin aber trotzdem gespannt, was dabei nun herauskommt!


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.426
Registriert am: 01.09.2018

zuletzt bearbeitet 27.05.2020 | Top

RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless Denim Jumpsuit))

#140 von Its Me , 30.05.2020 12:43

Die Planung ermöglicht es dem Zufall, die Menschen um so effektiver zu treffen.

Da dachte ich nun: "Wenn ASOS ohnehin ein Paket schickt, dann ist nicht so wichtig, wie viele Teile genau drin sind!", aber sie haben es geschafft, mehrere einzelne Pakete zu verschicken.

Zuerst ist mal nur der 'Beifang', also der Sleevless Denim Jumpsuit gekommen.
Zur Erinnerung:



Ich hatte sicherheitshalber 36 und 38 bestellt. Trotz gleicher Längenangabe ist der 38er länger, aber eben in den Beinen nicht lang genug, was wir ja schon erwartet hatten. Oben ist die 38 okay, die 36 dürfte nicht kürzer sein, aber dafür hängt dann auch der Hintern nicht zu tief.
Die Ärmel sind nicht nachträglich mit der Schere rausgetrennt (wie gelegentlich bei Zara), sondern nie da gewesen. Allerdings ist der Schnitt der Schultern wie vermutet trotzdem für 'mit Armel' angelegt, also zu breit. Das ließe sich aber mit geringem Aufwand ändern, weil die Armausschnitte normal gesäumt sind, also kann man die Naht oben aufmachen und ein paar cm in Richtung Kragen verlegen, ohne dass das auffällt.
Ansonsten ist der Schnitt eher etwas auf der weiten Seite, wird allerdings durch den hinten elastischen Bund mittig deutlich zusammengehalten. Dadurch ergeben sich für meinen Geschmack optisch etwas zu weite Hüften, und die 36 macht sich daher an dieser Stelle etwas besser als die 38. Vielleicht müsste auch nur das Gummi lockerer sein.
Der Stoff ist ein eher dünnes Denim, recht passend für den Sommer.

Tja, was nun? Einiges könnte man fix anpassen, die Länge ist aber in jedem Fall zu gering. Aus zwei zu kurzen einen Langen zu machen ist definitiv zu teuer. Man könnte einen aussuchen, ihn noch etwas mehr abschneiden und ihn zum Sleeveless Short Jumpsuit erklären, wie ich es schon einmal erfolgreich gemacht habe. Jetzt, wo der Sommer in Gang kommt, wäre das ja tragbar.

Mal sehen, ob ich den Aufwand treiben mag, oder lieber alles zurückschicke. Ich denke da mal zwei-drei Tage drüber nach.


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.426
Registriert am: 01.09.2018


RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless Denim Jumpsuit))

#141 von Uwe = Uwe , 30.05.2020 13:46

Zitat von Its Me im Beitrag #140
(...) wird allerdings durch den hinten elastischen Bund mittig deutlich zusammengehalten. Dadurch ergeben sich für meinen Geschmack optisch etwas zu weite Hüften, (...)


Das hätte ich vielleicht schon weiter oben bei meinen Einwänden schon schreiben können. Auf den Bildern war das erahnbar.

Besten Gruß, Uwe (heute habe ich mich für einen ASOS-Overall in blue denim entschieden, den ich innenseitig manuell enger machen kann. Eine einfache Lösung die funktioniert und nicht ausleiert.)

Uwe = Uwe  
Uwe = Uwe
Beiträge: 848
Punkte: 637
Registriert am: 22.01.2008


RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless Denim Jumpsuit))

#142 von Its Me , 30.05.2020 15:55

Nicht Deine Schuld, ich hätte es ja selber erahnen können, oder vielleicht einfach nicht ignorieren ... ;0)

Aber erzähl doch bitte mal kurz was über die innenliegende Verstellung, die Du da realisiert hast. Vielleicht ist das etwas, das in genau so einem Falle wie diesem helfen kann.

Ich kenne aus Arbeitsoveralls diese Gummies mit Knopflöchern, die man unterschiedlich stark gespannt einknöpfen kann, aber ich denke, dass es gar nicht immer ein Gummi sein muss.

[isr mir]


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.426
Registriert am: 01.09.2018


RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless Denim Jumpsuit))

#143 von Its Me , 30.05.2020 19:19

Ich habe noch mal etwas herumprobiert. Die 36 ist insgesamt besser, wenn man die Option 'Kurzer Jumpsuit' zieht.
Hier mal vier Bilder bezüglich des Schnittes an der Schulter:



Oben Links 36 und oben rechts 38, jeweils im Normalzustand, so wie ausgepackt.
Unten Links 36 und unten rechts 38, mit der Schulternaht umgelegt.
Man sieht, dass bei beiden oberen Bildern die Schulter zu schlabberig sitzt, bei der 38 noch mehr als bei der 36, was ja auch nicht verwundert.
Unten ist die Naht des Armausschnittes im oberen Bereich der Schulter jeweils 3cm nach innen umgelegt (noch nicht genäht), was der ganzen Sache deutlich mehr Form gibt, auch hier bei der 36 besser als bei der 38.
Das linke untere Bild ist also m.E. am besten. Damit könnte ich leben.

Insgesamt käme das dann auf sowas raus:



Ich finde, dass das nicht mehr gar so sackartig aussieht, wie auf dem ASOS-Artikelbild, und tendiere dazu, es bei der 36 auf einen Versuch ankommen zu lassen.
Was denkt ihr darüber?


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.426
Registriert am: 01.09.2018

zuletzt bearbeitet 30.05.2020 | Top

RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless Denim Jumpsuit))

#144 von uwe1502 , 31.05.2020 10:38

ja Hallo
Die Größe 36 wäre besser für dich. Die Idee, die Ärmel um 3cm um zuschlage finde ich gut. Schaut auch besser aus.
Leider hast du die Hosenbeinen umgeschlagen. Mich wird mal die original länge interessieren. Wie schaut die den aus.
Ein Bild von hinten wäre auch ganz gut. wie sitzt der hinten.
Stell doch mal den vergleich von 36 und 38 in ganz Aufnahme dar von vorn und hinten. Der Unterschied wäre für einen Kaufentscheidung für mich wichtig.
Gruß Uwe1502


Es gibt kein praktischeres Kleidungsstück als einen Overall

 
uwe1502
Beiträge: 455
Punkte: 229
Registriert am: 08.03.2008

zuletzt bearbeitet 31.05.2020 | Top

RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless Denim Jumpsuit))

#145 von Its Me , 31.05.2020 12:42

Moin Uwe1502,

ja, die Beine musste ich unbedingt umschlagen, weil sie so oder so zu kurz gewesen wären, bei der 38 knapp, bei der 36 ziemlich deutlich. Das gilt aber nur für mich, mit meinen 1,94m.

Ich kann mir gut vorstellen, dass für jemanden, der insgesamt ca. 8 bis10cm weniger Länge hat, zumindest bei der 38 die Hosenbeine gut ausreichen, bei der 36 sollten es eher 15cm sein.
Ich habe gestern glaub' ich auch das eine oder andere Bild mit Hosenbeinen ohne Umschlag gemacht, da muss ich noch mal suchen.
Nützt dir eine Messung der Gesamtlänge? Dann messe ich das von dem Abschneiden wohl besser noch mal nach. ;0)


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.426
Registriert am: 01.09.2018


RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless Denim Jumpsuit))

#146 von Its Me , 31.05.2020 13:38

Hallo Uwe1502,

ich habe sogar noch ein paar Bilder gefunden:



Bei Größe 36 ist die Länge vom Kragenansatz hinten mittig bis zum Beinsaum flach auf dem Boden liegend gemessen etwa 158 bis 160cm. Ist nicht ganz eindeutig, wegen des elastischen Stückes in der Mitte, das verhindert, dass der Stoff glatt liegt. Bei 38 sind es ca. 161 bis 163cm. Der Stoff ist aber frisch aus der Verpackung noch etwas knitterig.

Ich habe mich gefragt, ob unter der Prämisse, dass die Länge ohnehin egal wäre, man vielleicht auch die 34 hätte probieren sollen.


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.426
Registriert am: 01.09.2018


RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless Denim Jumpsuit))

#147 von Its Me , 02.06.2020 00:34

Ui, das war doch etwas komplizierter, aber das Meiste ist geschafft: Schulter/Armausschnitt geändert und Beine gekürzt.
Leider sitzen die Beine noch nicht ganz so, wie sie sollten: Die laufen bei diesem Jumpsuit unten stärker zu, als bei denen, bei denen ich das zuvor schon gemacht habe. Deshalb geht das mit dem angetäuschen Umschlag hier nicht. Da muss ich noch etwas trixen, vielleicht hinten in der Kniekehle noch einen oder zwei Abnäher quer, damit das Knie nicht so doof röhrenartig aussieht. Mal sehen, das kommt morgen ....


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.426
Registriert am: 01.09.2018

zuletzt bearbeitet 02.06.2020 | Top

RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless Denim Jumpsuit))

#148 von Its Me , 03.06.2020 18:57

So, nun ist auch das zweite Paket der letzten ASOS-Bestellung eingetroffen, das mit den kurzen Kunstleder-Jumpsuits.

Tja, was soll man sagen? Ich hatte 38 und 36 bestellt, man weiß ja nie. Das Material ist vergleichbar mit dem langen Kunstledernen, den wir ja schon kennen. Auch die Verarbeitung ist vergleichbar, der Geruch scheint etwas weniger stark.

Die 38 passt einigermaßen locker, aber die recht weiten Hosenbeine stehen durch das etwas steife Material und in Reaktion auf den elastischen Bund, der in der in der Taille zusammenzieht, unten ziemlich weit ab. Das gefällt mir nicht so recht, sieht ein wenig wie Röckchen aus und zuppelt da so undefiniert um die Oberschenkel rum.
Die 36 sitzt wie ein Handschuh, nicht knalleng, aber ohne allzuviel Luft, was zu dem Material und seiner typischen Elastizität eigentlich recht gut passt. Das mit den Hosenbeinen ist minimal besser, aber immer noch zu ausgeprägt für meinen Geschmack. Da ich an dem Material schon früher Reparaturen gemacht habe (an dem Langen), sehe ich in diesem besonderen Falle mal von vorneherein von der Überlegung einer nähtechnischen Anpassung ab. Schon beim Anprobieren zeigte sich zudem, das man bei kleinster Gelegenheit ziemlich ins Schwitzen geraten würde, speziell in der 36, die körpernäher sitzt, und sie haben also kein dünner beschichtetes sommertaugliches Material verwendet.

Daher wird es wohl so aussehen, dass der kurze Kunstleder-Jumpsuit wieder nach Hause geschickt wird.


Eine Überraschung gibt's allerdings noch. Ich hatte noch einen weiteren kurzen Jumpsuit mitbestellt, wegen Neugier und weil die Lieferung ja eh unterwegs sein würde:


https://www.asos.com/de/asos-design/asos...uery=&cid=50009

Der passt in 38 erstaunlich genau und ist aus einem sehr dünnen luftigen Material, aber Blickdicht und nicht ohne einen gewissen Stretch-Faktor. Das Muster ist etwas ungewöhnlich, aber nicht uncool, und er ist sehr angenehm zu tragen, ich war echt überrascht. Das Tragegefühl erinnert ein wenig an den superleichten Onepiece "Ocean". Die Beinlänge ist ziemlich kurz, aber das ist im Sommer okay, und da er vernünftig geschnitten ist, ist auch am Oberschenkel die Passform in Ordnung. Anders als bei vielen anderen Kurz-Jumpies mit Bändsel in der Taille (z.B. von Boohoo), bei denen der Kanal für das Band vorne quer durchläuft, womit der Einstieg sehr erschwert wird, ist hier die Front bis unten in einem Stück zu öffnen.



Und er sieht ziemlich genau so aus, wie auf dem Bild von der ASOS-Website, finde ich.
Die Tätowierungen waren allerdings nicht mit in der Packung ;0), vielleicht ein Reklamationsgrund?
Egal, den werde ich wohl trotzdem behalten.


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.426
Registriert am: 01.09.2018

zuletzt bearbeitet 03.06.2020 | Top

RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless Denim Jumpsuit))

#149 von Uwe = Uwe , 05.06.2020 01:14

Meinen langen Kunstleder-Jumpsuit schicke ich heute zurück. Das Material reißt wie Papier. Es hat keinen Wert, da nur irgendetwas daran zu flicken.

Beste Grüße, Uwe (momentan wieder im Liquor 'n' Poker in schwarz. Sehr gutes Teil, auch wenn die Beine etwas kurz sind)

Uwe = Uwe  
Uwe = Uwe
Beiträge: 848
Punkte: 637
Registriert am: 22.01.2008


RE: ASOS Jumpsuits (Sleeveless Denim Jumpsuit))

#150 von Its Me , 05.06.2020 08:38

Hallo Uwe, upps, so schlimm? Es tut mir dann leid, ihn überhaupt empfohlen zu haben, ich dachte, das sei bei mir ein Extremfall gewesen. Zum Glück scheinst Du noch innerhalb der Rückgabefrist zu sein?


Hier ist alles Jacke wie Hose!

 
Its Me
Beiträge: 1.426
Registriert am: 01.09.2018


   

G-Star Jumpsuits

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz