RE: Umfrage

#76 von Overalph ( gelöscht ) , 22.10.2007 15:41

>Gehört (terminologisch)bereits in die Liste der Overalls, obwohl viele Eigenschaften eher für die Zuordnung zu den Latzhosen sprechen, u.a. die verstellbaren Träger.
>Uwe
So hätte ich das auch gesehen, abhängig von den (verstellbaren) Trägern gehört das zu den Latzhosen.
Overalph

Overalph

RE: Umfrage

#77 von Overalph ( gelöscht ) , 20.10.2007 15:59

Overall oder Latzhose?

Overalph

RE: Umfrage

#78 von Ovvan ( gelöscht ) , 28.10.2007 15:15

>Overall oder Latzhose?

egal, sieht gut aus.

Gruß

Ovvan

Ovvan

RE: Umfrage

#79 von Kansas ( gelöscht ) , 20.10.2007 15:25

>Overall oder Latzhose?

Eindeutig eine Lathose, sonst hätte es ja Ärmel dran.

Kansas

RE: Umfrage

#80 von Snoopy ( gelöscht ) , 18.10.2007 15:23

Was zieht ihr am liebsten an in der Öffentlichkeit besonders die Damen wäre mal Interessant wenn alle mitmachen

Snoopy

RE: Umfrage

#81 von AS ( gelöscht ) , 24.10.2007 15:34

>Was zieht ihr am liebsten an in der Öffentlichkeit besonders die Damen wäre mal Interessant wenn alle mitmachen

Wenn sich die Möglichkeit bietet, in der Öffentlichkeit einen Overall zu tragen, dann tue ich es und genieße das aus den folgenden Gründen:

1. Ein Overall ist bequem zu tragen, weil er optimale Bewegungsfreiheit bietet. In den kalten Monaten habe ich of einen Thermooverall getragen und darunter nut T-Shirt und Slip. Das ist einfach ein tolles Gefühl: Es ist kalt, aber man kann sich bewegen als wäre es Sommer und man könnte mit T-Shirt und Badehose herumlaufen.

2. Ein Overall ist ein Eyecatcher, man fällt auf: Von Hals bis Fuß mit einem Stück bekleidet, in der Regel noch einfarbig, da fällt man optisch aus der Menge heraus und zieht Blicke auf sich.

3. Ein Overall löst bei den Betrachtern einen Mix von Phantasien und heimliche Bewunderung aus. Das kommt durch den Effeck der "zweiten Haut": Man ist "im Ganzen" bekleidet und deshalb "im Ganzen" den Blicken ausgesetzt, denen man sich weniger entziehen kann, als in sonstiger Kleidung. Sonstige Kleidung kann man kombinieren, man kann sich verkleiden. Ein Overall ist keine Verkleidung, sondern ein Anzug, und zwar ein sehr eindeutiger Anzug, ohne "wenn und aber". Deshalb die Bewunderung: Viele Menschen würden gerne entschieden und ohne Kompromisse auftreten. Solche "Eindeutigkeit" ist Selbstverwirklichung, die erfährt Bewunderung. Diese "Eindeutigkeit" hat aber auch eine erotische Komponente, weil sie an Nackheit oder Schutzlosigkeit erinnert, was eben auch wohl der Grund dafür ist, daß sich viele Menschen in der Öffentlichkeit mit einem Overall genieren oder sich zumindest unsicher fühlen würden. Etwas Mut muß man schon aufbringen, wenn man alle diese Assoziationen beiseite legt und im "Einteiler" in die Öffentlichkeit geht, was die Sache allerdings auch spannend macht!

Das wären die 3 Gründe, warum ich (auch) in der Öffentlichkeit gerne einen Overall trage. Zusammenfassend würde ich sagen: Es ist saubequem und auch immer wieder spannend.

AS

RE: Umfrage

#82 von Micha ( gelöscht ) , 25.10.2007 15:40

>>Was zieht ihr am liebsten an in der Öffentlichkeit besonders die Damen wäre mal Interessant wenn alle mitmachen

@ AS und alle
Ausgezeichnete Analyse!

Man könnte noch einen vierten Punkt anführen, sozusagen einen medizinischen Grund, auch im Alltag in der Oeffentlichkeit Overall zu tragen:

4. Wenn der Bauch einmal eine Dimension angenommen hat, so dass eine Bundhose schmerzhaft einengt und klemmt, dann hat man 2 Möglichkeiten:
4.1. man beschafft die Bundhosen mit einer Weite so dass die Hose ganz locker sitzt oder sogar herunterfallen würde, und hängt die Hose an Hosenträgern auf. Das gilt aber als spiessig, bünzlig, nicht jedermanns Sache;
4.2. man trägt eine Latzhose oder einen Overall.

Das wusste schon der grosse britische Politiker Winston Churchill. Er war Premierminister des Vereinigten Königreichs während des 2. Weltkriegs und damit einer der wichtigsten strategischen Entscheidungsträger in dieser Zeit. Er war wohlbeleibt und seine Zigarre gehörte zu seinem Image. Und er trug im Alltag einen Overall.

Micha

RE: Umfrage

#83 von Kansas ( gelöscht ) , 25.10.2007 15:37

>>>Was zieht ihr am liebsten an in der Öffentlichkeit besonders die Damen wäre mal Interessant wenn alle mitmachen
>@ AS und alle
>Ausgezeichnete Analyse!
>Man könnte noch einen vierten Punkt anführen, sozusagen einen medizinischen Grund, auch im Alltag in der Oeffentlichkeit Overall zu tragen:
>
>4. Wenn der Bauch einmal eine Dimension angenommen hat, so dass eine Bundhose schmerzhaft einengt und klemmt, dann hat man 2 Möglichkeiten:
>4.1. man beschafft die Bundhosen mit einer Weite so dass die Hose ganz locker sitzt oder sogar herunterfallen würde, und hängt die Hose an Hosenträgern auf. Das gilt aber als spiessig, bünzlig, nicht jedermanns Sache;
>4.2. man trägt eine Latzhose oder einen Overall.
>Das wusste schon der grosse britische Politiker Winston Churchill. Er war Premierminister des Vereinigten Königreichs während des 2. Weltkriegs und damit einer der wichtigsten strategischen Entscheidungsträger in dieser Zeit. Er war wohlbeleibt und seine Zigarre gehörte zu seinem Image. Und er trug im Alltag einen Overall.

Der Overall/Latzhosen sind die besten Hosen die es überhaupt gibt, ich wüsste nichts was angenehmer zu tragen ist.
Bundhosen sind halt Kult, so wie die Reifen an den Autos schwarz sind. Oder würdet ihr ein Auto mit grünen Reifen kaufen ?

Gruss aus meinem neuen Panolin Overall

Kansas

RE: Umfrage

#84 von underall ( gelöscht ) , 23.10.2007 15:07

>Was zieht ihr am liebsten an in der Öffentlichkeit besonders die Damen wäre mal Interessant wenn alle mitmachen <
Da kommt es darauf an, wo es hin geht! Wenn ich geschäftlich auf Achse bin, dann trage ich logischerweise Standard-Outfit. Aber zum Einkaufen oder ins Kino oder wenn ich Flohmärkte unsicher mache, dann meist in einem Jeansoverall, wenn es etwas kühler ist, dann auch mal in einem Kordeinteiler. Bei der Arbeit im Garten ziehe ich gern einen Joggingoverall an. Und wie mein Screenname schon sagt, habe ich sehr oft langärmelige und langbeinige Einteiler als Unterwäsche drunter, ganz normale Unionsuits, aber auch solche mit Rücken- oder Schrittreißverschluss und wenn es gar zu warm ist, dann auch mal in Bermudaform, also mit kurzen Ärmeln und Beinen. Ich habe auch einige (zu wenige !) Anzüge im Hemdstil, also mit Hemdkragen - die ziehe ich oft mit einem Pullover drüber an. Lieblingsvariante - aber nicht bei jedem Wetter gangbar - ist erst ein Underall, dann Strickstrumpfhosen, darüber ein Hemdoverall, darüber ein Strickcatsuit (also mit Reißer hinten), ein Kapuzen-Pullover und darüber ein Jeansoverall mit straff zugezogenem und abgeschlossenem Gürtel (hängt mit meiner Polung in Richtung SM zusammen). Bisher ist das noch nie "in die Hose" gegangen...

underall

RE: Umfrage

#85 von Uwe2 ( gelöscht ) , 24.10.2007 15:02

>>Was zieht ihr am liebsten an in der Öffentlichkeit besonders die Damen wäre mal Interessant wenn alle mitmachen <
>Da kommt es darauf an, wo es hin geht! Wenn ich geschäftlich auf Achse bin, dann trage ich logischerweise Standard-Outfit. Aber zum Einkaufen oder ins Kino oder wenn ich Flohmärkte unsicher mache, dann meist in einem Jeansoverall, wenn es etwas kühler ist, dann auch mal in einem Kordeinteiler. Bei der Arbeit im Garten ziehe ich gern einen Joggingoverall an. Und wie mein Screenname schon sagt, habe ich sehr oft langärmelige und langbeinige Einteiler als Unterwäsche drunter, ganz normale Unionsuits, aber auch solche mit Rücken- oder Schrittreißverschluss und wenn es gar zu warm ist, dann auch mal in Bermudaform, also mit kurzen Ärmeln und Beinen. Ich habe auch einige (zu wenige !) Anzüge im Hemdstil, also mit Hemdkragen - die ziehe ich oft mit einem Pullover drüber an. Lieblingsvariante - aber nicht bei jedem Wetter gangbar - ist erst ein Underall, dann Strickstrumpfhosen, darüber ein Hemdoverall, darüber ein Strickcatsuit (also mit Reißer hinten), ein Kapuzen-Pullover und darüber ein Jeansoverall mit straff zugezogenem und abgeschlossenem Gürtel (hängt mit meiner Polung in Richtung SM zusammen). Bisher ist das noch nie "in die Hose" gegangen...

Hallo,
Du schreibst das du Jeansoveralls hast was ist das für einer (Mal ein Bild posten) Was ist ein Hemdoverall?? Anzüge im Hemdstil?? was ist das. Mal bitte ein Foto ist der aus Hemdstoff oder nicht ganz so leicht.

Uwe2

RE: Umfrage

#86 von underall ( gelöscht ) , 29.10.2007 15:59

>Du schreibst das du Jeansoveralls hast was ist das für einer (Mal ein Bild posten) Was ist ein Hemdoverall?? Anzüge im Hemdstil?? was ist das. Mal bitte ein Foto ist der aus Hemdstoff oder nicht ganz so leicht.<

Ich habe einen Jeansoverall aus einem der kleineren Versandhauskataloge, aber schon vor ca. 10 Jahren gekauft. Er sieht einem von Ovvan sehr ähnlich, hatte einst den Namen "Trixi" - die Firma hatte allen Artikeln Namen verpasst. Ich hatte gleichzeitig auch meiner damaligen Freundin einen solchen Overall geschenkt, so dass wir oft im Partnerlook zu sehen waren. Dabei hat sie allerdings manchmal auch Tricks angewendet: wir waren auf Reisen - und sie hatte die Koffer gepackt; am Ziel angekommen zog sie sich um - aber für mich war im Koffer keine andere Hose... Oder der Gürtel um meinen Anzug war abgeschlossen - und nur sie hatte den Schlüssel...

Als Hemdoverall verstehe ich einen Anzug, dessen Oberteil wie ein Hemd geschnitten ist, also mit Bündchen und Kragen. Da kann man einfach einen Pullover drüber ziehen und keiner sieht, dass man einen Einteiler an hat. Ich habe einen solchen in weiß, der aus relativ derbem Leinen ist, also so ähnlich wie ein Arbeitsanzug. Allerdings ist er modisch aufgepeppt durch z.B. knöpfbare Riegel am Beinabschluss. Er wird durch einen Reißverschluss geschlossen und hat zusätzlich am Kragen einen Knopf. Außerdem habe ich mir bereits vor der Wende von einem Schneider einen Hemdoverall anfertigen lassen. Er ist dunkelblau, relativ dünn und wird ebenfalls durch einen Reißer geschlossen, darüber allerdings eine Leiste mit Druckknöpfen. Bilder davon habe ich nicht und jetzt welche zu machen (ohne etwas drüber zu tragen) ist durch mein leider ganz schön heftig eingesetztes Jahresringe-Wachstum kein unbedingt ästhetischer Anblick.

underall

RE: Umfrage

#87 von Uwe2 ( gelöscht ) , 31.10.2007 15:39

Hallo,
Mich würde es troz dem mal interesieren wie so ein Hemdoveral ausschaut.
Du must ihn ja nicht anziehen um ein Foto zu machen. Ich glaube den Overall mit den Namen Trixi kenne ich auch. Ist es etwa der hier.

Oder sa der so änlich aus.
Gruß Uwe2
>Ich habe einen Jeansoverall aus einem der kleineren Versandhauskataloge, aber schon vor ca. 10 Jahren gekauft. Er sieht einem von Ovvan sehr ähnlich, hatte einst den Namen "Trixi" - die Firma hatte allen Artikeln Namen verpasst. Ich hatte gleichzeitig auch meiner damaligen Freundin einen solchen Overall geschenkt, so dass wir oft im Partnerlook zu sehen waren. Dabei hat sie allerdings manchmal auch Tricks angewendet: wir waren auf Reisen - und sie hatte die Koffer gepackt; am Ziel angekommen zog sie sich um - aber für mich war im Koffer keine andere Hose... Oder der Gürtel um meinen Anzug war abgeschlossen - und nur sie hatte den Schlüssel...
>Als Hemdoverall verstehe ich einen Anzug, dessen Oberteil wie ein Hemd geschnitten ist, also mit Bündchen und Kragen. Da kann man einfach einen Pullover drüber ziehen und keiner sieht, dass man einen Einteiler an hat. Ich habe einen solchen in weiß, der aus relativ derbem Leinen ist, also so ähnlich wie ein Arbeitsanzug. Allerdings ist er modisch aufgepeppt durch z.B. knöpfbare Riegel am Beinabschluss. Er wird durch einen Reißverschluss geschlossen und hat zusätzlich am Kragen einen Knopf. Außerdem habe ich mir bereits vor der Wende von einem Schneider einen Hemdoverall anfertigen lassen. Er ist dunkelblau, relativ dünn und wird ebenfalls durch einen Reißer geschlossen, darüber allerdings eine Leiste mit Druckknöpfen. Bilder davon habe ich nicht und jetzt welche zu machen (ohne etwas drüber zu tragen) ist durch mein leider ganz schön heftig eingesetztes Jahresringe-Wachstum kein unbedingt ästhetischer Anblick.

Uwe2

RE: Umfrage

#88 von underall ( gelöscht ) , 03.11.2007 15:29

Inzwischen habe ich in Fotoalben geblättert und das erste Bild im Partnerlook gefunden. Ich musste den Ausschnitt ganz schön zoomen, dadurch kommt das Bild leider ein wenig unscharf:



Ich konnte meine damalige Partnerin hin und wieder zum Tragen eines Overalls überreden - hier ein Beispiel:

underall

RE: Umfrage

#89 von Snoopy ( gelöscht ) , 04.11.2007 15:01

>Inzwischen habe ich in Fotoalben geblättert und das erste Bild im Partnerlook gefunden. Ich musste den Ausschnitt ganz schön zoomen, dadurch kommt das Bild leider ein wenig unscharf:
>
>Ich konnte meine damalige Partnerin hin und wieder zum Tragen eines Overalls überreden - hier ein Beispiel:
>

Snoopy

RE: Umfrage

#90 von Micha ( gelöscht ) , 04.11.2007 15:49

@ Snoopy und alle

>Sieht scharf aus; ein Jammer daß es so wenig Overalls gibt.

Ihr beklagt Euch ständig, es gebe so wenige die Overalls tragen, und dass das Angebot und die Auswahl im Klamottenhandel so mager sei. Wenn man sich aber, wie Ihr das beinahe alle tut, auf Overalls im Jeans-Look begrenzt, weil Jeans nun eben die gängige Alltagsmode ist, dann entspricht dieser Mangel im Angebot natürlich dem Bedarf des Handels. Kein vernünftiger Händler wird Ware an Lager nehmen, auf der er aller Voraussicht nach sitzen bleiben wird.

Dabei vergesst Ihr, oder blendet es geflissentlich aus, dass es eine schier unerschöpfliche Quelle für Overalls in mannigfaltigsten Variationen gibt:
das ist Workwear, der Berufskleiderhandel. Da sind Overalls in allen Grössen, Stoff-Farben und -Qualitäten und Schnitten problemlos für jedermann/jedefrau beliebig verfügbar. Ich habe auf meiner Festplatte gegen 800 Bilder aus dem riesigen Angebot an unterschiedlichsten Arbeitsoveralls, die alle einmal irgendwo im Netz angeboten wurden.

Man(n)/frau muss sich nur lösen von der fixen vorgefassten Meinung, dass Arbeitskleider die Kleider der vermeintlich minderen sozialen Schichten seien, welche ihr Auskommen mit schmutziger Handarbeit erwerben. Man(n)/frau muss sich auch lösen von der Idee, man würde durch das Tragen von Arbeitskleidern signalisieren, man wäre gerade mit solch schmutziger Handarbeit beschäftigt.

Das ist eine Hemmschwelle, die Ihr überwinden müsst. Kauft Euch schöne Overalls aus dem Workwear-Bereich und tragt sie konsequent, in der Öffentlichkeit gleich wie zu Hause. Ihr werdet merken, dass das Kleider sind, deren Bequemlichkeit durch keine anderen Arten von Klamotten zu überbieten ist. Und wegen der anderen Leute, die glotzen und dumme Sprüche machen, braucht Ihr Euch nicht zu kümmern. Die werden umso weniger sein, je mehr sich Workwear-Overalls als Alltagskleider durchsetzen. Und dafür müsst Ihr selbst sorgen, indem Ihr aufhört, über Eure eigene Feigheit zu jammern, und es einfach macht !!

//Micha

Micha

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz