RE: Latzhose zu eng?!

#106 von Björn ( gelöscht ) , 06.10.2004 12:06

Ich habe im Latzhosen-Forum gehört, dass es bei C&A Latz-Shorts gibt.

Da mir im Latzhosen-Forum die Beantwortung meiner Frage zu lange dauert (der Forum-Master muss den Beitrag erst freischalten) möchte ich euch mal fragen:

Stimmt das? Hat jemand von euch schon bei C&A die Latz-Shorts gesehen?-
und wenn JA, in welcher Abteilung???

Ich bitte um EURE Mithilfe!


Björn

RE: Latzhose zu eng?!

#107 von Steve ( gelöscht ) , 06.10.2004 12:03

Hi, ich bin hier im Forum neu, und freue mich, Gleichgesinnte zu treffen.

Bei mir ist das schon etwas komisch, ich finde es nämlich auch geil, wenn ich oder jemand anderes an seiner Latzhose seitlich einen Knopf offen hat.

Wem geht das denn genauso???

Aber naja - hier im Forum hat doch jeder einen kleinen Fetisch, oder???


Steve

RE: Latzhose zu eng?!

#108 von Einteiler ( gelöscht ) , 06.10.2004 12:24

>Also ich finde eine Latzhose gehört mit allen Knöpfen verschlossen und das wichtigste die Träger gehören über die Schultern und sind so einzustellen, das sie auf keinen Fall runterrutschen können.

Ich habe mal eine Levis Latzhose gehabt. Die sind schön auf Figur geschnitten. Da ich die Träger oft etwas strammer spanne, drücken die obersten Knöpfe auf die Rippenbögen. Doch deshalt sie zu öffnenen war für mich nie eine Frage.


Einteiler

RE: Latzhose zu eng?!

#109 von Uwe ( gelöscht ) , 06.10.2004 12:31

Hallo Einteiler,
da hast Du recht. Knöpfe gehören zu. Ist ohnehin nicht so doll, wenn man aus einem Kleidungsstück geradezu herausquillt (Ausnahme vielleicht: Motorradklamotten).
Mit den Levis meinst du aber die neueren (seit den 90er Jahren), die hinten einen schmalen, aber sehr hohen Rückenlatz haben?
Bin bei Levis aber mehr für die Oceralls zu haben. Konnte (wieder) einen über eBay für recht wenig Geld ersteigern. Istz aber nur was für langgewachsene.

gruß, Uwe


Uwe

RE: Latzhose zu eng?!

#110 von Einteiler ( gelöscht ) , 07.10.2004 12:08

>Hallo Einteiler,
>da hast Du recht. Knöpfe gehören zu. Ist ohnehin nicht so doll, wenn man aus einem Kleidungsstück geradezu herausquillt (Ausnahme vielleicht: Motorradklamotten).
>Mit den Levis meinst du aber die neueren (seit den 90er Jahren), die hinten einen schmalen, aber sehr hohen Rückenlatz haben?
>Bin bei Levis aber mehr für die Oceralls zu haben. Konnte (wieder) einen über eBay für recht wenig Geld ersteigern. Istz aber nur was für langgewachsene.
>gruß, Uwe

Hallo Uwe,
Du trägst enge Motorradklamotten? Da werde ich natürlich hellhörig. Was trägst du denn? Leder? Ich bin schon seit langem auf der Suche nach Jemandem /einer, die sich für Motorradklamotten interessieren und vorzugsweise Kombis ind Overalls bevorzugen.

Zu der Levis Latzhose. Ja du hast recht, ist ein, mit schmalem hohen Rückenlatz. Das ist auch was mich an der Latzhose immer etwas gestört hat. Der Rückenlatz sitzt zwar schön hoch, so das er zwischen die Schulterblätter passt ist aber eben sehr schmal und breite Latze für Brust und Rücken finde ich nunmal besser.

Der Levi´s Overall hat mich auch schon interessiert. Nur auf den Bilder bei ebay sieht er aus wie ein Sack. Wie sieht der denn angezogen aus? Und kann man etwas in der Taille enger machen? Du schreibst ein Overall für langgewachsene, bin ich! Ich habe meist das Problem das Overalls mir etwas wie Hochwasserhosen stehen. Habe wohl zu lange Beine oder mag es obenrum eher passsend, stat weit.

gruß Einteiler


Einteiler

RE: Latzhose zu eng?!

#111 von Uwe ( gelöscht ) , 07.10.2004 12:56

Hallo Einteiler,
die Motoradklamotten sind bei mir außer Betrieb.

Die bei tornado1111 angebotenen Overalls tragen sich definitiv nicht sackartig.
Sie sind ausgespochen lang, wobei die aus schwärzlichblauem Jeansstoff gemachten abermals um eine halbe Nummer größer ausfallen als die grauen.
Über den Brustkorb sind sie verhältnismässig knapp geschnitten, während das Beinkleid vergleichsweise weit ist (gerader Schnitt). Da der Overall auch im Körperteil recht lang geschnitten ist, neigt er etwas zu "Hängen" im Schritt, wobei es bei weitem keine hiphopmößigen Ausmaße annimmt (es sei denn man nimmt ihn eine Nummer größer). Die Beinlänge ist üppig, bei flachen Schuhen muß ich hochkrempeln (bei 1,91 m). Für Leute mit großem Brustkorb ist der Overall zu eng (da er eine Nummer größer sonst unten zu weit ist). Verstellriegel wie bei Jeansjacken sind vorhanden, helfen aber nur, wenn der Overall zu groß ist.
Die im Angebot angegebenen Maße sind stimmig, auch die Ärmel sind in der Länge passend zum Rest.
Meiner Meinung nach sind die guten Stücke unterschätzt.
Die grauen Overalls sind aus einem festen, recht dicken Baumwollstoff, der durchaus kräftig knittert. Der schwarzgraue (die Farbe ist schlecht fotografiert) ist aus ziemlich dünnen Jeansstoff. Solange der neu ist (meiner kam gestern), ist er recht hart.
Bei meinen Maßen (1,91 m, 94 kg): grau: L (Tendenz zu XL); schwarzgrau: L (Tendenz zu M).

Ich hoffe ich konnnte Dir weiter helfen.
Im Moment biete ich noch einen schwarzgrauen in Gr. M, da sollten wir uns nicht gegenseitig hochbieten.

Viele Grüße, Uwe


Uwe

RE: Latzhose zu eng?!

#112 von Ovvan ( gelöscht ) , 06.10.2004 12:05

>Wer von euch musste/muss sich an seiner Latzhose auch ab und zu einen Knopf öffnene weil sie zu eng ist?
>Bei mir ist das besonders nach dem Essen so,
>oder wenn ich es mir vor dem Fenseher gemütlich mache.
>Erzählt doch mal, wo und wannn ihr an eurer Latzhose einen Knopf oder Träger öffnet.

Hallo,

ich finde das nicht richtig einfach einen Knopf aufzumachen. Wenn die Latzhose zu eng ist, solltest Du sie nicht anziehen. Wenn Du sie aber anziehst, dann bleibt sie auch zu. basta.
Wie Du schaffst es nicht? Der Zwang einen Knopf aufzumachen ist stärker?
Dann kommt eben an jedes Knöpfen ein Schlösschen.

:-)

Nicht so erst nehmen, aber offene Latzhosen machen mich nicht so an. Lieber alles fest und zu. Gerne auch mit Schloss.

http://de.geocities.com/nnfree2001/Faschingsoverall.html

Gruss

Ovvan


Ovvan

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz