RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#31 von allchain ( gelöscht ) , 26.04.2006 14:23

Hallo Peter und LordBlue !
Diesen Overall incl. Zubehör
gibt es bei www.marlons.de

Liebe Grüße
von allchain












>
>
>
>
>Liebe Overall-Freunde,
>die Angebote an modischen Overalls sind zur Zeit ja leider recht rar; die Suche danach ist deshalb mühsam. Wie wär's, wenn wir in diesem Forum auch Links auf Overall-Angebote austauschen?
>Hier ist schon mal noch einer: Women's Coveralls
>Vielleicht als Geschenk für die Gärtnerin für den kommenden Frühling? Übrigens: Der Anzug eigent sich besonders gut zum Knien !!
>Wer kennt noch aktuelle Angebote? Gruß,
>Peter und LordBlue
>
>


allchain

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#32 von Eyeman ( gelöscht ) , 08.05.2006 14:14

Leutz,...

hier nochmal nen Overall-Bild:



greetz,.. Eyeman


Eyeman

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#33 von pulser ( gelöscht ) , 07.05.2006 14:27

Hallo

Bei Lidl gibts in der kommenden Woch wieder Overalls für 9,99

gruß

Pulser


pulser

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#34 von Kansas ( gelöscht ) , 08.05.2006 14:27

>Hallo
>Bei Lidl gibts in der kommenden Woch wieder Overalls für 9,99
>gruß
>Pulser

Viel mehr als für den Einweggebrauch werden die wohl nicht Wert sein.
Für den Preis kommen diese sicher aus China.


Kansas

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#35 von LordBlue ( gelöscht ) , 25.04.2006 14:08

Battlestar Galactica
Overalls im TV


LordBlue

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#36 von alldiv ( gelöscht ) , 26.04.2006 14:58

Der Film ist ja nicht so toll,
aber die Overalls sind super !!


alldiv

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#37 von Zentai-Ulli ( gelöscht ) , 14.04.2006 14:48

Hallo, bin am 26.1. abends in Ulm. Wollen wir uns irgendwo treffen?
Würde meinen Zentai unterziehen.
Gruß Ulli


Zentai-Ulli

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#38 von Eyeman ( gelöscht ) , 08.04.2006 14:28

Hey leute,...

ich hab hier ne tolle heiße Latina-Dame im Overall gefunden:

http://www.kokine.com/BB/es2098-3/

Aber: erst ab 18 !!!

greetz,... Eyeman


Eyeman

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#39 von Ovvan ( gelöscht ) , 09.04.2006 14:46

>Hey leute,...
>ich hab hier ne tolle heiße Latina-Dame im Overall gefunden:
>http://www.kokine.com/BB/es2098-3/
>Aber: erst ab 18 !!!
>greetz,... Eyeman

Danke.


Ovvan

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#40 von Ovvan ( gelöscht ) , 06.04.2006 14:43

Hallo,

nachdem ich im letzten Jahr in Berlin im Jeansoverall zur Funkausstellung gegangen bin und das auch ganz lustig war, überlege ich, wie man zur Grünen Woche (www.gruenewoche.de) angemessen gekleidet erscheinen kann. Zu einer Landwirtschaftsausstellung paßt doch ein Arbeitsoverall am besten, oder?

Ich überlege noch ob ich hinfahre. Lustig wäre es aber auf alle Fälle. So als Bauer in Overall und Stiefel und dann mit einem Graßhalm im Mund über Traktoren debatieren.

Gruß

Ovvan


Ovvan

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#41 von Uwe ( gelöscht ) , 07.04.2006 14:59

Hallo Ovvan,

das muß man aber können. Ich würde mich nicht trauen, da ich mich unmöglich wie ein Bauer benehmen kann - und von der Landwirtschaft nicht gerade viel verstehe. Allerdings kommen ja auch die Zimmerer und Dachdecker in zünftiger Kluft auf die Baumesse...

Uwe


Uwe

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#42 von Ovvan ( gelöscht ) , 10.04.2006 14:11

>Hallo Ovvan,
>das muß man aber können. Ich würde mich nicht trauen, da ich mich unmöglich wie ein Bauer benehmen kann - und von der Landwirtschaft nicht gerade viel verstehe. Allerdings kommen ja auch die Zimmerer und Dachdecker in zünftiger Kluft auf die Baumesse...
>Uwe

Hallo Uwe,

ich hatte am Wochenende doch keine Zeit, um zu der Messe zu gehen.

Das mit dem sich Trauen ist so eine Sache. Man muß es langsam angehen.
Ein Overall hat ja den Vorteil, das er unten herum genau so aussieht, wie eine Hose. Mit einer Jacke drüber bekommt niemand mit, das hier etwas ungewöhnlich ist. Mit einem Rock oder einem Kleid wäre es schon etwas anderes, so was kann man nicht so einfach verstecken.
Also Jacke über den Overall. Der nächste Schritt ist die Jacke zu öffnen. Menschen, die Dich von vorne sehen, können erkennen, daß Du einen Overall trägst. Von der Seite oder von hinten ist nichts zu sehen. Probier es mal. Es bekommen wenn überhaupt nur sehr sehr wenige mit, daß Du einen Overall anhast. Manch einer wirft Dir einen verwunderten Blick zu, aber solange Du in Bewegung bleibst, bist Du schon an dem Menschen vorbei, ehe eine weitere Reaktion kommen kann.

Nun kann man auch mal ein wenig stehen bleiben so daß wenn einer den Overall erkannt hat, er/sie auch noch ein zweites mal hingucken kann. Aber selbst dann wird es keine weiteren Reaktionen geben.

Eine weitere Stufe habe ich bei der Funkausstellung letzten Sommer ausprobiert. Ich hatte einen dunkelblauen Jeansoverall mit halblangen Ärmeln an. Für eine Jacke war es zu warm. Also zog ich ein dünnes (kurzarmiges) Sommerhemd drüber. Für meine Sachen hatte ich einen Rucksack auf dem Rücken. Irgentwann habe ich das Hemd dann einfach ausgezogen. Der Rucksack war dann der einzige Schutz vor Blicken von hinten, das hat mich um einiges sicherer gemacht, als nur im Overall. Ich habe mich auf der Messe mit einigen Leuten unterhalten, war anscheinend OK.

Was ich auch mal probiert hatte war eine Jacke locker um die Hüften zu binden. War auch kein Problem. Ganz ohne Jacke war ich auch schon unterwegs. Das würde ich aber nicht mit jedem Overall und nicht überall machen, Veranstaltungen wie den CSD mal ausgenommen, da kann man alles machen.

Allgmein kann ich sagen, daß es kaum einen auffällt, wenn man im Overall unterwegs ist. Die meisten verbinden mit dem Overall nichts besonderes und merken nicht, das es für einen selber ein Fetisch ist. Mit einem Arbeitsoverall würde ich mir erst recht keine Gedanken machen. (Nur für noblere Geschäfte und Gaststätten ist man nicht so passend angezogen). Auf einer Messe hätte ich eher die Befürchtung laufend angequatscht so werden, weil alle denken, amn gehört zum Personal.

Gruß

Ovvan


Ovvan

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#43 von Uwe ( gelöscht ) , 11.04.2006 14:09

Hallo Ovvan,

zum Teil bin ich weiter, als Du annimmst, andererseits gibt es für mich auch Grenzen, So scheue ich mich nicht, für mich geeignete Overalls (wie den Levis Lot90) in der Öffentlichkeit zu tragen (den knallroten Fliegeroverall vielleicht einmal ausgenommen), das gilt auch für Regenoveralls bei Regen und Thermooveralls bei Dauerfrost (es gibt kein schlechtes Wetter...).
So einen engen Miss Sixty-Overall oder etwas Vergleichbares kann ich unmöglich anziehen - ich bin zu groß und zu schwer, so daß ich gar nicht mehr hereinkommen würde. Die Faszination bleibt dennoch, aber der "Rollentausch" ist halt nicht durchführbar.
Mit dem "stufenweisen" Vorgehen hast Du im Grunde recht. Bei Latzhosen habe ich es de facto auch schon vielfach angewendet, ohne daß ich mir dessen wirklich bewußt war.
Und bei Sauwetter mit Gummistiefeln zum Probiervormttag in die Weinhandlung - kein Problem. Ich krieg draußen wenigstens keine nassen Füße und beschwer' mich nicht über den Regen, sondern mach eher darauf aufmeksam, wieviele Weiher in den letzten drei Jahren ausgetrocknet sind...
Es ist immer gut, auch eine praktische Motivation für sein Tun zu haben.

P.S.: demletzt wieder Bundhose und kurze Jacke angehabt. Ständig rutschte das doofe Hemd aus Hose und habe entsprechend am unteren freiliegenden Rücken gut gefroren


>Hallo Uwe,
>ich hatte am Wochenende doch keine Zeit, um zu der Messe zu gehen.
>Das mit dem sich Trauen ist so eine Sache. Man muß es langsam angehen.
>Ein Overall hat ja den Vorteil, das er unten herum genau so aussieht, wie eine Hose. Mit einer Jacke drüber bekommt niemand mit, das hier etwas ungewöhnlich ist. Mit einem Rock oder einem Kleid wäre es schon etwas anderes, so was kann man nicht so einfach verstecken.
>Also Jacke über den Overall. Der nächste Schritt ist die Jacke zu öffnen. Menschen, die Dich von vorne sehen, können erkennen, daß Du einen Overall trägst. Von der Seite oder von hinten ist nichts zu sehen. Probier es mal. Es bekommen wenn überhaupt nur sehr sehr wenige mit, daß Du einen Overall anhast. Manch einer wirft Dir einen verwunderten Blick zu, aber solange Du in Bewegung bleibst, bist Du schon an dem Menschen vorbei, ehe eine weitere Reaktion kommen kann.
>Nun kann man auch mal ein wenig stehen bleiben so daß wenn einer den Overall erkannt hat, er/sie auch noch ein zweites mal hingucken kann. Aber selbst dann wird es keine weiteren Reaktionen geben.
>Eine weitere Stufe habe ich bei der Funkausstellung letzten Sommer ausprobiert. Ich hatte einen dunkelblauen Jeansoverall mit halblangen Ärmeln an. Für eine Jacke war es zu warm. Also zog ich ein dünnes (kurzarmiges) Sommerhemd drüber. Für meine Sachen hatte ich einen Rucksack auf dem Rücken. Irgentwann habe ich das Hemd dann einfach ausgezogen. Der Rucksack war dann der einzige Schutz vor Blicken von hinten, das hat mich um einiges sicherer gemacht, als nur im Overall. Ich habe mich auf der Messe mit einigen Leuten unterhalten, war anscheinend OK.
>Was ich auch mal probiert hatte war eine Jacke locker um die Hüften zu binden. War auch kein Problem. Ganz ohne Jacke war ich auch schon unterwegs. Das würde ich aber nicht mit jedem Overall und nicht überall machen, Veranstaltungen wie den CSD mal ausgenommen, da kann man alles machen.
>Allgmein kann ich sagen, daß es kaum einen auffällt, wenn man im Overall unterwegs ist. Die meisten verbinden mit dem Overall nichts besonderes und merken nicht, das es für einen selber ein Fetisch ist. Mit einem Arbeitsoverall würde ich mir erst recht keine Gedanken machen. (Nur für noblere Geschäfte und Gaststätten ist man nicht so passend angezogen). Auf einer Messe hätte ich eher die Befürchtung laufend angequatscht so werden, weil alle denken, amn gehört zum Personal.
>Gruß
>Ovvan


Uwe

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#44 von Ovvan ( gelöscht ) , 12.04.2006 14:22

>zum Teil bin ich weiter, als Du annimmst, andererseits gibt es für mich auch Grenzen, So scheue ich mich nicht, für mich geeignete Overalls (wie den Levis Lot90) in der Öffentlichkeit zu tragen (den knallroten Fliegeroverall vielleicht einmal ausgenommen), das gilt auch für Regenoveralls bei Regen und Thermooveralls bei Dauerfrost (es gibt kein schlechtes Wetter...).
>So einen engen Miss Sixty-Overall oder etwas Vergleichbares kann ich unmöglich anziehen - ich bin zu groß und zu schwer, so daß ich gar nicht mehr hereinkommen würde. Die Faszination bleibt dennoch, aber der "Rollentausch" ist halt nicht durchführbar.

Hallo Uwe,

Ein Arbeitsoverall fällt für mich in die erste Kategorie. Da würde ich mir gar keine Gedanken machen. Auch auf einer Messe nicht. Bei den engen Jeansoveralls für Frauen gebe ich dir recht. Wenn es wirklich nicht passt, sollte man es lieber lassen. Einige Outfits von mir sind da zugegebenermaßen grenzwertig. Bei Veranstaltungen, wie dem CSD ist es aber von mir durchaus gewollt und OK.

>Mit dem "stufenweisen" Vorgehen hast Du im Grunde recht. Bei Latzhosen habe ich es de facto auch schon vielfach angewendet, ohne daß ich mir dessen wirklich bewußt war.

Meiner Erfahrung nach, spiegeln die Reaktionen der Leute auf der Straße mehr das wieder, wie man sich selber fühlt. Was man angezogen hat ist eher von untergeordneter Bedeutung. (Ein echt interessantes Phänomen)

>Und bei Sauwetter mit Gummistiefeln zum Probiervormttag in die Weinhandlung - kein Problem. Ich krieg draußen wenigstens keine nassen Füße und beschwer' mich nicht über den Regen, sondern mach eher darauf aufmeksam, wieviele Weiher in den letzten drei Jahren ausgetrocknet sind...

Wieso sollte man keine Gummistiefel anziehen wenn es regnent?

>Es ist immer gut, auch eine praktische Motivation für sein Tun zu haben.
>P.S.: demletzt wieder Bundhose und kurze Jacke angehabt. Ständig rutschte das doofe Hemd aus Hose und habe entsprechend am unteren freiliegenden Rücken gut gefroren

Ja, das ist immer ein Problem. Deshalb ziehe ich im Winter gerne einen Body unter.

Gruß

Ovvan


Ovvan

RE: und wo gibts diese Ov's?? *

#45 von Uwe ( gelöscht ) , 15.04.2006 14:44

Hallo Ovvan,

im Grunde ist es schon erstaunlich, wie oft ich darauf angesprochen werde - Latzhose, Overall, Gummmistiefel (in diesem Fall bei Tauwetter nach Schneefall, also notwendig).
Ich bewege mich halt auch nicht gerade in vollkommen anonymen Strukturen, denn die Stadt mit 100000 Einwohnern, in der ich lebe, ist im Grunde genommen ein Dorf, wenngleich mit den Vor- und auch Nachteilen einer Stadt. Und man trifft sich an den immer gleichen Orten, denn der Mensch ist bekanntlich...
Das heißt ich kann mich nicht in einer Großveranstaltung verstecken und gehe alles offensiv an. Kurzum: die Vorliebe für Overalls (und Latzhosen) ist für mich eine Mixtur aus Leidenschaft und angestrebter Funktionalität, aber weit weniger als ein Fetisch. Ich möchte das auch nicht so sehr "aufladen", weil es ja inhaltlich nur von begrenzter Bedeutung ist. Über einen guten Wein oder historische Bauwerke kann ich mich länger und erschöpfender mit anderen Menschen austauschen.

Uwe


Uwe

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz