RE: Versagt und bestraft

#1 von Ovvan ( gelöscht ) , 07.06.2004 12:14

Hallo,

ich war gestern mal wieder im Jeansoverall (S.Oliver - Bild siehe yahoo-group) auf Einkaufstour. Da es sehr warm war, hatte ich mir nur eine Jacke übergeworfen, die ich meisstens auch aufließ.

In einem Benetton-Laden entdeckte ich einen Jeansoverall (Jeansblau, ohne Ärmel) runtergesetzt auf 25,- Euro. Ich suchte nach der Größe. Eine Verkäuferin kam auf mich zu und fragte, ob sie helfen kann. Auf meine Frage, ob es noch was größeres als L gibt, antwortete sie, das sie leider nur bis L führen, aber L hier eine 40-42 ist. Ich sagte: "42 passt mir machmal". Darauf sie, "dann gibt es nur eine Möglichkeit das herauszufinden: anprobieren". Ich zog mich in der Kabine um. Der Jeansoverall war ganz schön eng. Mit Luftanhalten schaffte ich es den Reisverschluß zu schließen. Ich ließ das Aussehen von einer (anderen) Verkäuferin beurteilen. Sie sagte leider "der ist zu eng" und hatte auch Recht damit, der Bauch und der Brustkorb wagen eingequescht, so dass ich kaum Luft bekam. Ausserdem waren die Schultern nicht breit genug. Schade. Besonders auch, weil dieser Jeansoverall im Schritt gut passte. Das ist auch so eine Problemzone. Wieso gibt es bei Benetton nur Sachen bis Größe L. Das ist noch verbesserungswürdig. Ansonsten ein dickes Lob für die Verkäuferinnen wegen der guten Beratung.

Gruss

Ovvan


Ovvan

RE: Versagt und bestraft

#2 von einteiler ( gelöscht ) , 05.06.2004 12:15

Hallo,
ich habe den Eindruck, dass es vielen mehr darum geht Fraunsachen zu tragen als Overalls zum Thema zu machen.
Oder ist es die Kombnation von Frauenkleidern, die etwas von Body, Latzhose oder Overall haben was euch reizt?
Ich komme daruf, weil ich glaube, das die Frauengeschichten mehr zuspruch bekommen als die Beiträge oder Geschichten über Overalls.

Wir könnte doch unsere Vorstellungen aufschreiben und einer von uns greift diese auf und schreibt eine schöne Geschichte dazu.
Versteht mich nicht falsch, ich will keinem seine Geschichten verbieten, ganz im Gegenteit es ist schön das es welche gibt, die ihre Vorstellungen so ausführlich berichten. Ich lese sie ja auch geren.

gruß Einteiler


einteiler

RE: Versagt und bestraft

#3 von Ovvan ( gelöscht ) , 06.06.2004 12:36

Hallo, Einteiler

>ich habe den Eindruck, dass es vielen mehr darum geht Fraunsachen zu tragen als Overalls zum Thema zu machen.
>Oder ist es die Kombnation von Frauenkleidern, die etwas von Body, Latzhose oder Overall haben was euch reizt?

Damit eine Geschichte interessante ist, braucht sie einen Aufhänger. Ich finde Geschichten besonders schön, bei denen jemand ohne es vorher zu wollen, in eine Situation gerät, in der er einen Overall/Latzhose/Gymnastikanzug tragen muss.
Bei Frauen gibt es solche Sachen häufiger. Aber das stimmt schon, das man dann Frauensachen trägt kommt als Reiz noch hinzu. Wäre die Geschichte mit dem Jeansoverall im Kino/Disko genauson insteressant gewesen, wenn meine Freundin einen Arbeitsoverall im Schrank gehabt hätte. Für mich nicht so richtig.
Geschichte brauchen für mich immer etwas "verbotenes/ungewöhnliches". Sachen wie "Ich zog mir einen Abeitsoverall an und fegte die Strasse" sind zwar als Erfahrungsberichte interessant aber als Geschichte taugt das in meinen Augen nichts.

>Ich komme daruf, weil ich glaube, das die Frauengeschichten mehr zuspruch bekommen als die Beiträge oder Geschichten über Overalls.

Wie machst Du den Zuspruch fest? Die Reaktionen auf die Geschichten halten sich ja in Grenzen. Und ein Bewertungssystem haben wir ja nicht (IMHO brauchen wir das auch nicht)

>Wir könnte doch unsere Vorstellungen aufschreiben und einer von uns greift diese auf und schreibt eine schöne Geschichte dazu.

Nur zu, wir geisterten auch mehr Geschichten durch den Kopf , als ich in der Lage bin auszuformulieren.

>Versteht mich nicht falsch, ich will keinem seine Geschichten verbieten, ganz im Gegenteit es ist schön das es welche gibt, die ihre Vorstellungen so ausführlich berichten. Ich lese sie ja auch geren.

Schön. Ich versuche in allen meinen Geschichten und Episoden Overalls unterzubringen. Um halbwegs realistisch zu bleiben, muss man aber aufpassen, das man die Geschichten nicht überfrachtet.

Gruss

Ovvan


Ovvan

RE: Versagt und bestraft

#4 von lordBlue ( gelöscht ) , 07.06.2004 12:02

Hallo, Ovvan
>Damit eine Geschichte interessant ist, braucht sie einen Aufhänger.
Ich finde Geschichten besonders schön, bei denen jemand ohne es vorher
zu wollen, in eine Situation gerät, in der er einen Overall
/ Latzhose / Gymnastikanzug tragen muss.
Ich auch !!


>Wäre die Geschichte mit dem Jeansoverall im Kino/Disko genauso
interessant gewesen, wenn meine Freundin einen Arbeitsoverall
im Schrank gehabt hätte. Für mich nicht so richtig.
Für mich schon !!! Es ist nur eine kleine Veränderung
nötig. "Sie zieht den Arbeitsoverall und die
Gummistiefel an und fegte die Strasse", während er
im Strassencafe sitzt, Zeitung liest und ihr genüßlich
bei der Arbeit zusieht. Das taugt in meinen Augen als
ganz besondere Geschichte.


>Eine Geschichte brauchen für mich immer
etwas "verbotenes/ungewöhnliches".
Stimmt - und eine Prise Dominaz gehört auch dazu !

Liebe Grüsse
lordBlue


lordBlue

RE: Versagt und bestraft

#5 von Ovvan ( gelöscht ) , 07.06.2004 12:53

>Hallo, Ovvan
>>Damit eine Geschichte interessant ist, braucht sie einen Aufhänger.
>Ich finde Geschichten besonders schön, bei denen jemand ohne es vorher
>zu wollen, in eine Situation gerät, in der er einen Overall
>/ Latzhose / Gymnastikanzug tragen muss.
> Ich auch !!
>
>>Wäre die Geschichte mit dem Jeansoverall im Kino/Disko genauso
>interessant gewesen, wenn meine Freundin einen Arbeitsoverall
>im Schrank gehabt hätte. Für mich nicht so richtig.
>Für mich schon !!! Es ist nur eine kleine Veränderung
>nötig. "Sie zieht den Arbeitsoverall und die
>Gummistiefel an und fegte die Strasse", während er
>im Strassencafe sitzt, Zeitung liest und ihr genüßlich
>bei der Arbeit zusieht. Das taugt in meinen Augen als
>ganz besondere Geschichte.

>>Eine Geschichte brauchen für mich immer
>etwas "verbotenes/ungewöhnliches".
>Stimmt - und eine Prise Dominaz gehört auch dazu !
>Liebe Grüsse
>lordBlue

Hallo LordBlue,

Deine Bilder sind immer toll! Es stimmt, Frauen in Overalls sehen auch in meinen Augen besser aus als Männer. Ich trage aber auch unheimlich gerne Overalls.
Es ist schwierig Geschichten aus der Position einer Frau zu schreiben. Das wird schnell absolut unrealistisch. Dominanz ist auch eine schöne Sache, in Bezug auf Overalls ganz besonders. Ich bin dann aber lieber der Sub. Geschichten lese ich aber in beiden Richtungen gerne. Nur schreiben ist nicht so einfach.

Gruss

Ovvan


Ovvan

RE: Versagt und bestraft

#6 von Latzi ( gelöscht ) , 04.06.2004 12:34

Ich habe heute in einem Kaufhaus zum ersten Mal einen blauen Arbeitsoverall angezogen.
Ich fühlte mich darin ganz wohl, aber ein Overall ist mir trotzdem irgendwie zu warm und einengend.
Was haltet Ihr davon?
Bitte lasst es wissen.

Aus einer bequemen Latzhose

Latzi


Latzi

RE: Versagt und bestraft

#7 von einteiler ( gelöscht ) , 05.06.2004 12:08

>Ich habe heute in einem Kaufhaus zum ersten Mal einen blauen Arbeitsoverall angezogen.
>Ich fühlte mich darin ganz wohl, aber ein Overall ist mir trotzdem irgendwie zu warm und einengend.
>Was haltet Ihr davon?
>Bitte lasst es wissen.
>Aus einer bequemen Latzhose
>Latzi

Hallo Latzi,
ich weiß ja nicht wie du die Latzhosen trägst. Aber wenn du den Schlabberlook bevorzugst, also es lieber weit und locker magst, dann kann ich verstehen, das Overalls eventuell zu einengend sind.
Wer es aber so wie viele von uns liebe etwas enger oder Figusnaher mag, empfindet nur wenig anders, zwischen Latzhose und Overall. Oftmals kann eine Latzhose auch enger sitzne als ein Overall. Wenn die Träger etwas strammer sitzen, dann bleibt weniger Bewegungsfreiheit als bei einem Overall, wo immer noch mehr Luft ist. Klar das bei einem Overall, wegen der Ärmel sich mehr bewegt als bei Latzhose mit nur Trägern über den Schultern.
Ich persönlich fühle mich eingeengt, wenn die Latzhose oder die Overalls zu weit sind. Denn dann schlabbern sie am Körper und es zieht sich alles hin und her. Sitzt ein Overall aber schön am Körper, dann trägt er sich wie eine zweite Haut und nichts zieht und rutscht hin und her. Klar ist man dann enger verpackt, doch genau das ist es, was ich mir vom Tragen von Overalls erhoffe.

Und ob ein Overall wärmer ist als eine Latzhose weiß ich nicht. Du wirst ja auch etwas unter der Latzhose tragen oder? Vermutlich war dir auch nur so warm, weil du es das erstemal getan hast.

Gruß aus einem engen Overall, den ich auch sehr bequem finde.


einteiler

RE: Versagt und bestraft

#8 von Kansas ( gelöscht ) , 05.06.2004 12:56

Was die Grösse angeht, habe ich Latzhosen und Overalls am liebsten in der Optimalgrösse, also nicht zu eng, aber auch nicht zu weit.

Gruss Kansas


Kansas

RE: Versagt und bestraft

#9 von Overall-girl ( gelöscht ) , 04.06.2004 12:31

In diesem Forum tauchen vermehrt diese scheiss Cookies auf.
ich bin total verärgert!!!


Overall-girl

RE: Versagt und bestraft

#10 von latzimaus ( gelöscht ) , 08.06.2004 12:41

Entschuldige, aber es heißt POP-UP´S!


latzimaus

RE: Versagt und bestraft

#11 von J«O»K ( gelöscht ) , 08.06.2004 12:08

>Entschuldige, aber es heißt POP-UP´S!

Pop-Up's kann man wunderbar mit der Google Toolbar unterdrücken

Grusz J«O»K


J«O»K

RE: Versagt und bestraft

#12 von latzimaus ( gelöscht ) , 09.06.2004 12:42

>Pop-Up's kann man wunderbar mit der Google Toolbar unterdrücken
>Grusz J«O»K

...danke für deinen Tip, hat prima geklappt!

Gruß ...


latzimaus

RE: Versagt und bestraft

#13 von Carl ( gelöscht ) , 24.05.2004 12:30

>
>>Pop-Up's kann man wunderbar mit der Google Toolbar unterdrücken
>>Grusz J«O»K
>...danke für deinen Tip, hat prima geklappt!
>Gruß ...

Hallo alle!
Warum bekomme ich keine Pop-ups?
Würde gerne 'mal wissen wo'ran es liegt, damit ich es evtl. abstellen kann.
Viele Grüße
Carl


Carl

RE: Versagt und bestraft

#14 von lordBlue ( gelöscht ) , 23.05.2004 12:52

Ich möchte Euch von einem Erlebnis berichten, das nun mitlerweile
20 Jahre zurückliegt, an dass ich aber immer noch gerne zurückdenke.

Ich war damals Aufseher in einem Mädchen-Gefängnis im Mittelwesten
der USA und ihr könnt mir glauben, es war eine sehr schwere Arbeit.

Fortsetzung folgt !!


lordBlue

RE: Versagt und bestraft

#15 von lordblue ( gelöscht ) , 23.05.2004 12:59

>Ich möchte Euch von einem Erlebnis berichten, das nun mitlerweile 20 Jahre zurückliegt, an dass ich aber immer noch gerne zurückdenke. Ich war damals Aufseher in einem Mädchen-Gefängnis im Mittelwesten der USA und ihr könnt mir glauben, es war eine sehr schwere Arbeit.

Schon im Morgengrauen mussten wir die Mädchen wecken und die schweren Eisen - mit denen sie an das Bett gekettet waren - lösen. Nach dem Zähne putzen sollten die Gefangenen ihre orangen Overalls anziehen. Doch die Mädels hatten nur Unfug im Sinn - wie ihr auf dem Bild ja sehen könnt - und wollten nicht in ihre Anzüge, sondern spielten lieber "Titten reiben". Nur durch die Verwendung erstklasssiger Produkte der heimischen Stahlindustrie konnte dem Treiben Einhalt geboten werden. Doch davon will ich euch morgen erzählen.


lordblue

   


Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz